Das Philosophische Quartett

Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski, geboren 1945 im württembergischen Rottweil, studierte neben Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte Philosophie bei Theodor W. Adorno in Frankfurt am Main. An der Freien Universität Berlin, wo er 1976 promovierte, war er ab 1972 als wissenschaftlicher Assistent im Fachbereich Germanistik tätig. Bevor er sich für eine Karriere als freier Schriftsteller entschied, war er Mitherausgeber und Redakteur der kulturpolitischen Zeitschrift „Berliner Hefte“ und lehrte er als Dozent in der Erwachsenenbildung.

Bekannt wurde Rüdiger Safranski durch seine Biografien über Arthur Schopenhauer und Martin Heidegger, mit denen es ihm gelang, die Philosophen einem breiten Publikum verständlich zu machen. Ebenfalls große Beachtung fanden seine Bücher „Wieviel Wahrheit braucht der Mensch? Über das Denkbare und das Lebbare“ (1990) und „Nietzsche. Biographie seines Denkens" (2000), für das er zweifach ausgezeichnet wurde. 2004 erschien "Friedrich Schiller oder Die Erfindung des deutschen Idealismus", 2005 die von ihm herausgegebene Anthologie "Schiller als Philosoph". Mit seinem Buch
"Romantik. Eine deutsche Affäre" erzielte Safranski 2007 einen Bestseller-Erfolg, dem er 2009 "Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft" folgen ließ.

Seit 1994 ist Rüdiger Safranski Mitglied des PEN-Zentrums und seit 2001 auch der Deutschen Akademie für Dichtung und Sprache. Zusammen mit Peter Sloterdijk moderiert Rüdiger Safranski seit 2002 das Philosophische Quartett.

Auszeichnungen:
  • 1995 Friedrich-Märker –Preis für Essayisten
  • 1996 Wilhelm-Heinse-Medaille der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur
  • 1998 Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik
  • 2000 Friedrich-Nietzsche-Preis des Landes Sachsen-Anhalt
  • 2005 Preis der Leipziger Buchmesse für Sachbuch/Essayistik
  • 2006 Premio Internazionale Frederico Nietzsche
  • 2006 Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg
  • 2006 WELT-Literaturpreis
  • 2009 Corine - Internationaler Buchpreis
  • 2009 Verdienstkreuz Erster Klasse der Bundesrepublik Deutschland
  • 2011 Allgäu-Preis für Philosophie

Das Philosophische Quartett